. .

Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung

Sie beabsichtigen, in Rheinbach ein Haus zu bauen oder zu erwerben?

Sie sind Bauträger und suchen geeignete Flächen, die Sie für den Wohnungsbau entwickeln möchten?

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen rund um das Thema „Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung“ in Rheinbach, die Ihnen die zukunftsorientierte Entscheidung zum Erwerb, dem Neubau oder der Sanierung einer Immobilie in Rheinbach erleichtern sollen.

Sie erhalten Tipps zur Nutzung erneuerbarer Energien, sowie eine kurze Vorstellung unserer Aktivitäten zum Thema Klimaschutz.

In den Unterrubriken finden Sie Ihren jeweiligen Ansprechpartner.

 

Erneuerung und Umgestaltung der Turmstra├če

Die zentrumsnah gelegene „Turmstraße“ genießt aufgrund ihrer Lage eine hohe Bedeutung im Verkehrswegenetz der Stadt Rheinbach und dient, neben der Erschließung der Anwohnergrundstücke, als eine der Hauptachsen in das innerörtliche bzw. aus dem innerörtlichen Zentrum und ist überdies Hauptschulweg und Zufahrtstraße für die Grundschule und die Feuerwehr.

Bei der mittlerweile über 55 Jahre alten Straße ist die Fahrbahn entsprechend abgenutzt und die Bürgersteige sind in vielen Bereichen großflächig sanierungsbedürftig. Auch bedürfen der Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung einer Erneuerung.

Die Bauarbeiten hierfür werden am 18.02.2019 beginnen und sich über einen Zeitraum von ca. 21 Monaten erstrecken.

Während dieser Zeit ist die Turmstraße ist die „Turmstraße“ für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Münstereifler Straße, Vor dem Dreeser Tor, Martinstraße und umgekehrt.

Für Anlieger bleibt die Zufahrt zu den Grundstücken, Praxen und Geschäften frei bis zur „wandernden“ Baustelle.

Die Bauarbeiten erfolgen in vier Bauabschnitten:

  1. Bauabschnitt Münstereifeler Straße“ bis „Beethovenstraße“; Beginn 18.02.2019
  2. Bauabschnitt „Martinstraße“ bis „Sürster Weg“; 15.07.-27.08.2019
  3. Bauabschnitt „Beethovenstraße“ bis „Schumannstraße“ und
  4. Bauabschnitt „Schumannstraße“ bis „Sürster Weg“.

Zur Sicherstellung der An- und Abfahrt der Feuerwehr zur Hauptwache im Brucknerweg, werden während des gesamten Zeitraums in nachfolgenden Bereichen absolute Halteverbotszonen erstellt:

  • „In dem Busch“, von „Schubertstraße“ bis „Mozartstraße“,
  • „Mozartstraße“, von „In dem Busch“ bis „Brucknerweg“,
  • „Brucknerweg“, von „Mozartstraße“ bis Einfahrt Feuerwehr (Brucknerweg 11) und
  • „In dem Busch“ von „Beethovenstraße“ bis „Schumannstraße“.

Im Zuge der Erneuerung der Turmstraße erfolgt eine Umgestaltung des Straßenraumes, deren Ziel eine verkehrliche Verbesserung für die Verkehrsteilnehmer ist den unterschiedlichen Verkehrsarten sichere, akzeptable Räume zuordnen wird.

Die Ausführungsplanung, Ausbaudetails, Umleitungsstrecke und Bauabschnitte können überdies im Sachgebiet Tiefbau / Infrastruktur, in der Außenstelle Aachener Straße 46a, eingesehen werden.

Weitere Informationen: